Herzlich Willkommen!

AKTUELLES

Zu Gast in der Trendstadt an der Elbe                  10.06.18

Drei aufregende Tage mit einem spannenden Programm erlebten die Klassen 8a/b Anfang Juni bei ihrem Besuch der Hansestadt Hamburg. Gleich am ersten Tag warteten das Miniatur Wunderland und ein phantastischer Ausblick von der neu erbauten Elbphilharmonie auf uns.
Am zweiten Tag erkundeten wir nicht nur bei unserer Stadtrundfahrt die alte Speicherstadt, Landungsbrücken und die neue Hafen City, sondern hatten auch Zeit fürs Shoppen am Junfernstieg.Essen mit Erlebnisfaktor wurde uns im Achterbahnrestaurant geboten, wo das Essen sozusagen von der Decke schwebte. Zweifellos ein unvergessliches Erlebnis war der Besuch des Musicals König der Löwen am Abend.
Den ultimativen Adrenalinkick holten sich viele am dritten Tag im Heidpark Soltau. Die Stunden vergingen wie im Flug und manch einer wäre gerne noch länger geblieben.

Zünftiger Abschluss der Zehner                           25.05.18

Sponsorenlauf in erweitertem Format                   27.04.18

Zum 14. Sponsorenlauf galt es in diesem Jahr nicht nur Lauf- sondern auch Denkrunden zu absolvieren. Alle Schüler waren aufgefordert in unterschiedlichsten Challenges ihr Wissen unter Beweis zu stellen. Hierzu hatte das Autohaus Woida exklusiv 250 Euro zur Verfügung gestellt. Anschließend wurden gemeinsam mit den Viertklässlern der Grundschule Bibra die traditionellen Runden um die Kirche Bibra gedreht.

 

Mit dem stattlichen Gesamtergebnis von über 4100 € konnte somit ein neuer Rekord aufgestellt werden. Für unterschiedliche Bestleistungen wird der Förderverein als Veranstalter dieses Events einzelne Laufgruppen auszeichnen. Außerdem erhälte jeder Schüler, der einen Sponsor fand einen Schülerplaner der TGS Grabfeld für das Schuljahr 2018/19. Herzlichen Dank an alle Sponsoren, Läufer und Helfer dieser gelungenen Veranstaltung!


Klassenwertung: 1. 8b (680,80€)   2. 5a (670€)   3. 6b (643,50€)    ---  Den höchsten Betrag erliefen: Lara, Emma und Nele: 367,20€   ---

Die meisten Sponsoren fand: Jonas Winterstein

 

Berufswahlorientierung                                         17.04.18

Mit dem "Tag der Berufe" am 14. März begann für die Neuntklässler und ihren Klassenleiter Herrn Bergner die intensive Phase der Berufsorientierung im 2. Halbjahr der 9. Klasse. Zu diesem Termin informierten sich alle Schüler (größtenteils gemeinsam mit Eltern) in mehreren Betrieben unserer Region über mögliche Berufe und deren Anforderungen.

Am 15. März nahm sich jeder Schüler im Berufsinformationszentrum Suhl, unter Anleitung von frau Auffenbauer seinen Wunschberuf "näher unter die Lupe".

Frau Barth von der AOK führte anschließend am 16. März das ausführliche Bewerbertraining durch.

Während der 3. Jugendwirtschaftskonferenz am 20.März im CCS Suhl machten sich die Schüler mit den Standpunkten der IHK und einigen erfolgreichen Firmen der Region vertraut.

Abgerundet wurde die gelungene Veranstaltungsreihe mit einem Infoabend am 17.April für Eltern und Schüler unter dem Motto "Was muss ich bei der Berufswahl" alles beachten?". Frau Auffenbauer (ARGE) und Herr Wallstein (IHK) zeigten nicht nur Bildungswege auf sondern auch Unterstützungsmöglichkeiten für alle Beteiligten nach der Schule.

 

 

 

 


Mittelalterprojekt                                                  11.04.18

Als Abschluss des Mittelalterprojektes unternahmen die 7. Klassen eine Exkursion nach Nürnberg. Sie hatten Kurzvorträge zu Sehenswürdigkeiten vorbereitet und präsentierten diese am Original. Dazu gehörten unter anderem der Schöne Brunnen, die Lorenzkirche, das Pilatushaus.

 

 

 

 

 


Musik schafft Begegnung                                     23.03.18

In Vorbereitung des Konzertes zur Psalmenpassion in der Kirche St. Leo zu Bibra fand vom 22.03.-24.03.2018 eine Chorfreizeit des Burg Bibra e.V. statt, an der auch der Komponist Jakob Gruchmann teilnahm.

 

14 interessierte Schülerinnen und Schüler unserer Schule, die selbst ein Instrument spielen, nahmen die Möglichkeit wahr, einen Blick in die Burg zu werfen. Bei einer Chorprobe erlebten sie die Klangvielfalt der Psalmenpassion und lauschten den Ausführungen des Komponisten zu seiner musikalischen Ausbildung und seinem kompositorischen Schaffen.


Im Anschluss nutzten die Schüler die Gelegenheit, Herrn Gruchmann Fragen zu stellen. Die Schülerinnen und Schüler nehmen aus diesem Besuch ein kleines Stück musikalische Weltoffenheit und eine weitere Verbindung zu ihrer Heimat mit nach Hause.

Kunst gegen Komasaufen                                    13.03.18

Mit dem Plakatwettbewerb "bunt statt blau" fordert die DAK-Gesundheit Schüler auf, Gefahren des Alkohols zu visualisieren.

 

Die Neuner erarbeiteten dazu im Kunstunterricht mittels Infomaterial die Auswirkungen von exzessivem Alkoholkonsum auf den Organismus und stellten im Anschluss an die Plakatgestaltung ihre Ideen und Intentionen dazu vor.

Projektarbeiten mit Außenwirkung                       01.03.18

 

Acht Schülergruppen der Jahrgangsstufe 10 haben ihre Projektarbeiten abgegeben. Die Schüler entwickelten kreative Produkte und Ideen zu den Themen:

Fachwerkhäuser, Grabfeld-Dopoly, Schulgebäudegestaltung nach Hundertwasser, Das Kreuz mit dem Kreuz, Social Media, Hans Hut, Peter- und Paulskirche zu Jüchsen, Tradition des Bierbrauens. Die Präsentationen der Einzelgruppen finden im April statt.

 

Währenddessen formiert sich bereits die Klassenstufe 9 mit neuen Themen. Zeitgemäß, regional geprägt und originell wollen wir auch weiterhin sowohl den Interessen der Schüler als auch den hohen Ansprüchen an diese mündliche Prüfungsnote gerecht werden.


Landtagsatmosphäre hautnah                             23.02.18

Die Schüler der 10. Klassenstufe besuchten im Rahmen des Sozialkundeunterrichtes gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Frau Putschky und Frau Floßmann den Thüringer Landtag. An diesem besonderen Ort außerschulischen politischen Lernens erlebten sie eine hitzige Plenarsitzung.

 

Die im Grabfeld fest verwurzelte Landtagsabgeordnete Kristin Floßmann agierte als Mitorganisator und Ansprechpartner und sorgte somit dafür, dass die Tätigkeiten und die Verantwortung der Abgeordneten sichtbar und erlebbar wurden.

Schnuppertag der Viertklässler                            23.02.18

50 Viertklässler vorrangig aus den Grundschulen Jüchsen und Behrungen konnten an einem ereignisreichen Freitag Vormittag sowohl sich gegenseitig als auch die neue Schule, einige Lehrer und zahlreiche künftige Unterrichtsfächer beschnuppern. Für weitere Informationen bitte hier klicken.


Grabfeld HELAU                                                  13.02.18


Achtklässler kreieren Jugendbuch                       09.01.18

Frei nach Wiliam Shakespeare entstanden im Rahmen des Kulturagentenprogrammes die kreativen Texte und Illustrationen des Jugendbuches "Tödliche Liebe" in den Räumlichkeiten der Meininger Museen. Unterstützt wurden unsere 32 beteiligten Achtklässler von 4 Gymnasiasten des EVG Meiningen sowie dem Jugendbuchautoren Bruno Blume, der Illustratorin Jacky Gleich und der Grafikdesignerin Ute Rosch. Frisch gedruckt durch die Leipziger Druckerei Friedrich Pöge e.K.  wurden die ersten Exemplare nunmehr an die beteiligten Schüler übergeben, die ihr Gesamtwerk nun gespannt und sehr stolz erstmals in ihren Händen hielten.

Im Museum Meiningen reiht sich das Buch in die aktuelle Ausstellung "Shakespeare D(r)amen" ein und kann im zugehörigen Shop fortan für 5,15 € käuflich erworben werden. Mit diesem beispielgebenden Werk haben nicht nur die Schüler weitere neue Wege des handlungsorientierten Unterrichtes außerhalb der Schule beschritten. Auch die Meininger Museen öffnen sich damit neuen museumspädagogischen Inhalten: Museum zum Anfassen und Mitmachen.

 

 


Jonas sei Dank...                                                  30.11.17

... war der erste Tischtenniswettkampf unserer Schule gleich ein erfolgreicher Start. Angetreten um Erfahrung zu sammeln und mit der klitzekleinen Hoffnung nicht auf den letzten Platz zu landen trat die von Trainer Jonas (8.Klasse) trainierte und zusammengestellte Schulmannschaft in Wasungen an. Dass wir gleich Platz eins erkämpfen konnten, lag sicher auch daran, dass es in der WK III nur einen Gegner auszuschalten galt. ;-) Aber auch der war hochmotiviert und wäre gerne eine Runde weiter gekommen. Und so wird die Aufregung sicher wieder richtig groß sein, wenn der Schulsportwettbewerb im Januar in Hildburghausen in die nächste Runde geht.

 


Offene Türen in allen Fächern und Räumen ...     04.11.17

...waren zum Tag der Offenen Tür nicht nur gewollt, sondern aufgrund des großen Besucherandranges durchaus gerechtfertigt. Am Vormittag stellten alle Schüler und Lehrer in 20 klassenstufenübergreifenden Teams die Unterrichtsfächer und Auszüge aus dem (zum Teil schulinternen) Lehrplan vor. Den Nachmittag prägten ausgewählte Schülerpräsentationen, Mitmachstationen, eine offene Schülerbandprobe sowie die unterschiedlichsten HAMLET-Präsentationen. Begleitet wurde das umfangreiche Programm durch die gekonnte Versorgung der zahlreichen Gäste durch die Elternsprecher.

Basketballtraining mit Brose Bamberg                  18.10.17

Ungewöhnlich und mitreißend begeisterten 7 Coaches des Basketball-Bundesligisten Brose Bamberg einen Vormittag lang die Fünft- und Sechstklässler unserer Schule.

Gesponsert von der Raiffeisenbank Im Grabfeld erlebten die Schüler nach einem unterhaltsamen theoretischen Input sowie der gemeinsamen Erwärmung ein vielfältiges Programm an unterschiedlichen Stationen.

Ein herzlicher Dank gilt den Organisatoren und Trainern !

Und hier geht's zum kurzen Film:

 https://we.tl/3SPiJSfa26

 

 

     

 


Im Hamlet - Fieber...                                             29.09.17

...steht derzeit nicht nur das Museum in Meiningen, sondern nach dem dort stattgefundenen Papiertheater der 7. Klassen sind nun auch die Schüler der Zehnten in diesen Räumlichkeiten von Shakespeares Werk regelrecht infiziert worden.

Nach 4 Tagen intensiver Arbeit entstand unter kreativ-geduldiger Anleitung von Elke Büchner eine gestisch fokussierte, sprich wortkarge jedoch sehr ausdrucksstarke, Interpretation "vom" Hamlet.

Präsentiert wurde das Ergebnis des einwöchigen Kulturagenten-Workshops erstmals zunächst in der Aula der Schule vor den Schülern der Klassenstufen 7 bis 9, die gespannt der ungewöhnlichen Aufführung folgten.

 

 

 


Zu Gast an der Grundschule Behrungen...          29.09.17

...waren die fünften Klassen zum Wandertag gemeinsam mit ihren Klassenleitern und dem Sportlehrer. In gemischten Teams mit den Grundschülern und gespickt mit einem sportlichen Programm wurde die neue und äußerst schicke Sportaußenanlage der Grundschule würdig bespielt.

 

Bereits auf der morgendlichen Wanderung von Rentwertshausen nach Behrungen hatten die Fünftklässler große Freude an Bewegung und Gemeinsamkeit.

 

 


Das Thüringer Kulturzeugnis                                27.09.17

...wird jährlich feierlich von der LKJ (Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung  Thüringen e.V.) an Kinder und Jugendliche verliehen, die sich im vergangenen Jahr besonders kulturell engagierten.

Diese Auszeichnungen nahmen von unserer Schule in den Meininger Kammerspielen Nele, Alina, Stella, Olivia, Johanna, Joel und Leon -auch stellvertretend für viele weitere aktiv im Kulturagentenprogramm tätige  Schüler- entgegen.

 

 


Ganztag macht Spaß                                            25.09.17

Egal ob beim Nähen, Malen, Backen, Klettern, Gärtnern oder Tischtennis spielen  - der Ganztagsbereich ist gut besucht und bereitet Freude.

Die schriftlichen Hausaufgaben werden im Rahmen dieses Angebotes und zur Freude vieler berufstätiger Eltern von den verbindlich angemeldeten Schülern auch erledigt. Die Schule nutzt zur unterstützenden Finanzierung Fördergelder des Landes Thüringen, die Schuljugendarbeit sowie kurzfristige  Mittel des  Schulfördervereines.

Stets sind wir an der Erweiterung der Angebote interessiert und für jede personelle, sächliche und inhaltliche Unterstützung dankbar.

Bitte wenden Sie sich bei Interesse an der Mitgestaltung vertrauensvoll an die Schulleitung oder den Schulförderverein.

 

 

 


Mit neuen Shirts ins Engagementprojekt              15.09.17

Nach 4 Wochen inhaltlicher Vorbereitung an der Schule und ausgestattet mit individuellen Zielen und Vorhaben starteten die Achtklässler im Projekt  "Lernen durch Engagement" nun offiziell in ihre Einsatzstellen. 

Dankenswerterweise übernahm die Raiffeisenbank im Grabfeld eG wieder die Ausstattung der Schüler mit T-Shirts, die den persönlichen Einsatz der Schüler optisch wirksam unterstützen sollen.

Wir danken hiermit auch den zahlreichen Einsatzstellen in diesem Schuljahr, von denen einige zum wiederholten Mal dieses ganzjährige Projekt unterstützen.

Für weitere Informationen bitte hier klicken.

 

 

 

 

 


Kennenlernen im Thüringer Wald                         08.09.17

Auf ihrer ersten gemeinsamen Klassenfahrt ins Schullandheim Zella-Mehlis lernten sich die Klassen 5a und 5b besser kennen.

 

Begleitet von den Klassenleitern Frau Schulze und Herrn Röder sowie dem FSJ-ler Lukas erlebten die Schüler ein abwechslungsreiches dreitägiges Programm mit folgenden Highlights:

Besuch der Sternwarte Suhl, Sport und Spiel, Wanderung mit Stationsbetrieb zu Themen der Tier- und Pflanzenwelt, Mittagessen im Freien, Besuch des Meeresaquariums,  Kinobesuch, Mitmachausstellung "Explorata"


Praktischer Unterricht am BBZ Meiningen

Der praktische Unterricht am BBZ Meiningen mit den Schülern der Klasse 9 ist montags wieder ins Rollen gekommen. Es gilt nun,  praktische Erfahrungen zu sammeln und diese in die Berufswahl einzubeziehen. 

Die Schüler durchlaufen in den einzelnen Bereichen verschiedenste Berufsfelder und testen hier ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten.

 

 

 

 


Leitbild

Am Ende des letzten Schuljahres wurde unser Leitbild unter Einbeziehung der Klassen- und Elternsprecher sowie der Lehrer überarbeitet und konkretisiert.

 

Visualisiert wurde es gemeinsam mit Schülern im Rahmen des Kulturagentenprogrammes im Treppenhaus der Schule.