Zu Besuch bei Tabaluga

Das mitreißende Musical „Tabaluga – Es lebe die Freundschaft“ erlebten die sechsten Klassen begeistert in Erfurt.

Zu Beginn kamen Peter Maffay und Tabaluga mit einem roten Auto auf die Bühne gefahren. Tabaluga wurde vom bösen Schneemann Arktos überfallen. Dabei verlor Tabaluga sein Gedächtnis, das er im Lauf des Musicals wiederfand, nachdem ihm viele Freunde zu Hilfe kamen. Das Happyend des Musicals zeigte schließlich eindrücklich, dass Freundschaft über alle Feindschaft siegen kann. Gemeinsam sind wir in der Lage, Grenzen zu überwinden und friedlich miteinander zu leben und unsere Welt zu erhalten. Die Darsteller rund um Peter Maffay und seine Band tanzten, sangen und spielten großartig und begeisterten das Publikum mit einer tollen Bühnenschau aus Licht Feuer und wundervollen Liedern. Anschließend durften die Kinder bis an die Bühne heran gehen und einige gaben Peter Maffay die Hand. Neben Peter Maffay und seinen Musikern spielten unter anderem Uwe Ochsenknecht, Rufus Beck, Jule Neigel sowie mehr als 50 Sänger, Tänzer und Akrobaten mit.

Als die beiden sechsten Klassen mit ihren Klassenleiterinnen und einigen Eltern gegen 20 Uhr wieder im Grabfeld ankamen, brachten sie eine wichtige Erfahrung mit nach Hause: Es lebe die Freundschaft!